Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    fuzzycrumb
   
    kaffeeschnute

    - mehr Freunde


Links
   [myspace]


Webnews



http://myblog.de/lisa.in.amerika

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
we invented diner-hopping.

new york rockt. ich liebe diese stadt. was gäbe es also für einen besseren ort um silvester zu feiern? melda war (genau wie ich) mit ihrer gastfamilie in new york. außerdem waren noch 2 freunde von ihr aus münchen zu besuch. korbi und koschi. diesmal haben wir auf unserer stadtentdeckungstour das museum of modern arts, ground zero, financial district, chinatown, little italy und die brooklyn bridge erkundet.

am 31. dezember hat man folgende möglichkeiten ins neue jahr zu feiern:

1. times square. tausende menschen, sicherheitskontrollen, keine toilette und kein alkohol (in amerika darf man den in der öffentlichkeit nicht trinken).

2.
bar-hopping. vorausgesetzt man ist 21.

3. man geht auf eine privatparty.

für uns blieb also times square übrig. aus vorübergehender unlust auf times square und weil die jungs was trinken wollten sind wir in ein diner gegangen und haben eine flasche wein bestellt. lustigerweise hat dort niemand nach einer ID gefragt (obwohl ich eh die einzige unter 21 war). nun ja, wir hatten jede menge spaß und aus einer flasche wurden sechs. natürlich macht auch so ein diner irgendwann zu und wir sind weiter durch manhattan. ein kleines stück vom times square entfernt (7th ave ecke 37th st um genauer zu sein) hat korbi ein sushi-restaurant entdeckt. das wollte eigentlich gerade zumachen aber hat für uns länger aufgemacht. nach einem glas wein und wirklich tollem sushi sind wir gegen halb zwölf wieder los um dann doch etwas näher an den times square zu kommen. was leider unmöglich war da die cops alles dicht gemacht hatten. trotzdem konnte man etwa ein fünftel des feuerwerks sehen und lustig war es sowieso.



aber es lässt mich nicht los.



Where Do We Go From Here

We're at the crossroads, my dear
Where do we go from here?
Maybe you won't go, maybe you'll stay
Oh I know I'm gonna miss you either ways
It's such a lonely road

Where do we go from here?
All I can do is - follow the tracks of my tears
Oh

When I cry your name
Am I crawling in bed
Oh and am I waiting only to drown in pain
Oh
Don't you do it
No, said don't you leave me this way
I don't know
If I can lift my head and face another day
Ooh it's such a lonely road

Where do we go from here?
All I can do is - follow the tracks of my tears

You seem now the kind of girl who's lost and looking for direction
(Who could this be? Staring at me)
When I'm looking in the mirror trying to find a resolution
(Me too far gone, to find my way home)


Where do we go from here?
All I can do is - follow the tracks of my tears




5.1.08 19:18


the only constant is change.

es ist erschreckend wie man sich in manchen menschen täuschen kann. vor allem wenn es die sind die einem am meisten am herzen liegen. die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und aber nun hat sie sich scheinbar endgültig von mir verabschiedet. jetzt ist die zeit gekommen, ich muss loslassen. man kann das unumgängliche nunmal nicht meiden und die letzten wochen waren dafür beweis genug.

manch einer würde sagen life goes on. so what? ich wünschte es wäre so einfach..

life's a bitch. das stimmt schon. aber:

the only constant is change. 


also ist vielleicht ja doch was dran...life goes on...



15.1.08 01:32


maybe baby.

ohh maybe someday
someway, somehow in some town
we'll get together and
we'll break it down


21.1.08 21:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung